News

BAG electronics und CASAMBI – Partner für intelligente Beleuchtungssysteme



Konnektivität, Datenaustausch und Digitalisierung prägen das Gebäude von morgen. Beleuchtungssysteme werden daran entscheidenden Anteil haben – und bringen dafür schon heute eine wesentliche Voraussetzung mit: Da ohnehin flächendeckend in jedem Raum Lichtpunkte angeordnet sind, ist es auch in der Nachrüstung möglich, sie zu intelligenten und eigenständigen Netzwerkpunkten aufzurüsten und sie für verschiedenste Anwendungen zu nutzen.

Schon heute lassen sich relevante Daten mit Gesamtsystemen aus Hard- und Software, die perfekt ineinandergreifen, gezielt sammeln, aufbereiten und analysieren. Zukünftige Lösungen werden Mehrwerte wie eine Energieverbrauchsmessung der Leuchtengruppen oder eine vorausschauende Wartung (Predictive Maintenance) ermöglichen. Die Elektronik steuert somit nicht nur, sondern dient gleichzeitig als Datenquelle für relevante Parameter wie EVG Temperatur, Effizienz, Leistung oder Betriebszeiten. BAG electronics als Beleuchtungselektronikhersteller und Casambi als Anbieter von smarten Lichtsteuerungen arbeiten in diesem Bereich eng zusammen.


Partner für smarte Lichtkonzepte

Die Lösungen von Casambi und BAG electronics schaffen gemeinsam wesentliche Voraussetzungen für zukunftsweisende Beleuchtungslösungen. Casambi bietet die Lösung zur schnellen Inbetriebnahme und intuitiven Steuerung auch großer Beleuchtungssysteme. BAG electronics wiederum liefert dazu Bluetooth-steuerbare Betriebsgeräte, die zusätzlich eine Vielzahl an intelligenten Daten bereitstellen können. Hierzu gehören z.B. die Temperatur, die Leistungsaufnahme, der Ausgangstrom und die Effizienz sowie die Betriebsstunden. Neu ist zudem die Datenvisualisierung auf einer eigenen Hardwareplattform: Die BAG Data Box mit dem Dashboard der Software EXELIQO vision zur einfachen Datenvisualisierung und Anpassung der visualisierten Daten macht es noch einfacher, heute schon mögliche Optimierungspotentiale aufzudecken und somit sofort Kosten einzusparen.

Betriebsgeräte schaffen Mehrwerte für den Anwender

Zu den technologischen Komponenten für derartige Anwendungen zählen etwa die LED-Betriebsgeräte der Serie ZITARES wiz, die Systemoffenheit, Flexibilität und intelligente Zusatzfunktionen miteinander verbinden. Die Betriebsgeräte werden begleitet von darauf abgestimmten Systemkomponenten. Dazu zählen das Bluetooth-Modul auf Basis der Technologie von Casambi sowie ein Tageslicht- und Präsenzsensor zum direkten Anschluss an das Betriebsgerät. Mit der digitalen ZCOM-Schnittstelle bieten die Betriebsgeräte einen entscheidenden Vorteil. Das offene Protokoll eröffnet alle Freiheiten, Kommunikationsmodule und Sensoren zum jeweiligen Bedarf anzubinden, z.B. zur Präsenzerkennung und zur tageslichtabhängigen Lichtregelung von Leuchten.
Die BLE-Komplettlösung (Bluetooth low energy) von Casambi schafft in Verbindung mit den Betriebsgeräten idealen Voraussetzungen für eine drahtlose Lichtsteuerung. Per Bluetooth und mit der passenden App wird jedes Smartphone und Tablet zur Steuerungszentrale. Mit vielfältigen Funktionen ist Casambi vor allem für lokale Anwendungen eine gute Wahl – einfach zu implementieren, intuitiv zu bedienen und dabei zuverlässig. Die hohe Geschwindigkeit der bidirektionalen Kommunikation zwischen EVG und den angeschlossenen Komponenten steigert zudem den Beleuchtungskomfort.


Von der drahtlosen Lichtsteuerung bis zur vorausschauenden Wartung

Vier Schwerpunkt-Applikationen lassen sich auf diese Weise – einzeln oder kombiniert – schon heute abbilden:
  • Wireless Control: Der Anschluss eines Kommunikationsmoduls, z.B. Bluetooth an die Z-COM-Schnittstelle, macht es möglich, das Licht ohne zusätzliche Steuerleitungen zu regeln. Das reduziert den Installationsaufwand und ermöglicht eine funkbasierte Lichtsteuerung bei gleichzeitiger Möglichkeit zur Energieverbrauchsmessung.
  • Lichtmanagement: Die offene Schnittstelle erlaubt die Einbindung von Sensoren, z.B. zur Präsenzerkennung und zur tageslichtabhängigen Lichtregelung von Leuchten.
  • Parameter-Programmierung: Sowohl während der Leuchtenproduktion als auch zu jedem späteren Zeitpunkt sind die Parameter und Funktionen flexibel veränder- und anpassbar – z.B. um den LED-Betriebsstrom anzupassen oder auch einen konstanten Lumen-Output (CLO) für eine einheitlich hohe Beleuchtungsqualität während der gesamten Betriebsdauer sicherzustellen.
  • Monitoring & Maintenance: Die Möglichkeit der Betriebsdatenerfassung der einzelnen EVG erlaubt vollkommen neue Ansätze der vorausschauenden Wartung oder auch der Energieverbrauchsmessung.

Mit der Auswertung und Visualisierung der gesammelten Daten folgt bereits der nächste Schritt: Zeitliche Analyse sind im grafischen Dashboard für beliebige Intervalle möglich (1 Stunde, 1 Tag, 1 Monat, 1 Jahr etc.). Ebenso einfach ist der Export von CSV-Dateien für weitere Analysen gewährleistet. Das Gesamtsystem überzeugt gleichzeitig mit seiner offenen Architektur, sodass Anwender zukunftssichere Lösungen wie vernetzte Systeme oder den Datenaustausch flexibel und effizient realisieren können.

Neue Konzepte für das Licht von morgen

Die Lichtsteuerung der Zukunft schafft in Verbindung mit der Datenerhebung und -aufbereitung vollkommen neue Beleuchtungskonzepte, von einer effizienteren, sensorgestützen und präsenz- und tageslichtabhängigen Lichtverteilung etwa in Bürogebäuden bis hin zu Predictive Maintenance und einer Optimierung der Wartungskosten.




Kontakt

Hotline

+49 2932 9000 9800

Fragen? Hilfe?
Ansprechpartner Vertrieb
Standorte
Newsletter
12